Genuß und Schönheit im rollenden *****-Hotel

Im El Transcantabrico durch das Grüne Spanien

Stellen Sie sich vor acht Tage in einem Zug zu reisen und danach immer noch Lust auf mehr zu haben: So angenehm ist Bahnfahren im El Transcantábrico. Eine echte Kreuzfahrt auf Schienen durch den grünen Norden Spaniens, von Leon nach Santiago de Compostela oder umgekehrt.
Wo die Wolken des Atlantiks in den hohen Gipfeln der Berge hängen, wo grandiose Architektur mit bäuerlichem Leben aufeinander trifft, ist das Grüne Spanien. Von den weiten Ebenen Kastiliens, am Golf von Biskaya entlang schlängelt sich der Zug an der zerklüfteten Küste des blauen Meeres bis nach Galizien. Dazu den Genuß einer Gastronomie, die Ihresgleichen sucht. Bahnreisen in seiner schönsten Form.

Der Zug – El Transcantábrico

Vier unterschiedlich ausgestattete Salonwagen gehören zum El Transcantábrico, die aufgrund ihres äußeren Designs als auch der gelungenen Innendekoration wahre Schmuckstücke des Eisenbahntourismus sind. Sie sind der Treffpunkt der Reisenden, hier trinken Sie einen Kaffee oder ein Gläschen Champagner. So wie es schon viele Gäste vor Ihnen gemacht haben werden auch Sie bald neue Freunde finden. Oder Sie fordern Ihren Partner zum Tanz auf im jede Nacht geöffneten Tanzwagen.

Ihr Zimmer im El Transcantábrico

Nachts, wenn Sie im gemütlichen Abteil schlafen möchten, bleibt der Zug in einem Bahnhof stehen. Das garantiert Ihnen Ruhe und einen gesunden Schlaf. Nachtschwärmer können so in der Stadt auch das Nachtleben genießen und anschließend in Ihr gemachtes Bett kuscheln. Der Zug wartet auf sie. Jede Suite ist mit einem Doppelbett, Minibar, Kleiderschrank, Schreibtisch ausgestattet. Zudem verfügt Ihr Abteil über ein Badezimmer mit Dusche und WC. Die Klimaanlage und Heizung können Sie individuell regeln. Ein großes Panoramafenster gewährt Ihnen den Blick auf die Vorüberziehende Landschaft. Insgesamt hat der Zug 20 Suiten mit einem Doppelbett und 5 Suiten mit einem Einzelbett.

Tag 1 Santiago de Compostela – Viveiro

Santiago mit dem Plaza del Obradoiro und den Kathedralen ist ein Juwel. Mittagessen in Santiago. Busfahrt nach Ferrol, wo der El Transcantabrico auf Sie wartet, um Sie nach Vivero zu bringen. Abendessen.

Tag 2 Viveiro – Luarca

Frühstück im Zug. Die Bahnreise zeigt Ihnen die abwechslungsreiche Landschaft der „Rias Atlas“ auf dem Weg nach Ribadeo, an die Grenze Astruriens. Bootsfahrt durch die Flusslandschaft des Eo und Weiterreise nach Ribadeo. Stadtrundgang und Mittagessen in Ribadeo. Danach besuchen Sie die weiße Stadt an der grünen Küste Luarca. Abendessen.

Tag 3 Luarca – Gijón – Oviedo

Der El Transcantabrico schlängelt sich weiter durch die Küstenlandschaft nach Gijón. Die berühmte asturische Hafenstadt besticht durch ihre Verbindung von alt und neu. Die Verbindung zwischen dem kantabrischen Meer, alten asturischen Bauernhöfen und mittelalterlichen Gebäuden bringt Gijón den unverwechselbaren Charme. Weiterfahrt nach Orviedo, der Hauptstadt Asturiens. Sie besichtigen Oviedo, wo Sie die gastronomische Vielfalt dieser reichhaltigen Region genießen und auch die Altstadt besuchen. Abendessen.

Tag 4 Oviedo – Llanes

Wir erreichen bei Arriondas das Herz Astruriens, den einzigartigen und größten Nationalpark Spaniens, „Picos de Europa“. Wir besuchen die in diese atemberaubende Bergwelt eingebetteten Seen von Covadonga und schauen in abgrundtiefe Schluchten hinunter. Am Nachmittag folgen wir dem Fluß „Sella“ bis wir Ribadesella erreichen und von da fahren wir in die hübsche maritime Stadt Llanes. Mittagessen in Cangas de Onis und Abendessen in Llanes.

Tag 5 Llanes – Santander

Während des Frühstücks erreicht der Zug Cabezón de la Sal, von wo wir mit dem Bus zum Museum von Altamira fahren, wo Sie die Nachbildung einer steinzeitlichen Höhle mit spannenden Höhlenmalereien besuchen. Mittagessen in Santillana del Mar. Im Laufe des Nachmittags erreicht der Zug Santander, der Hauptstadt Kantabriens, hübsch am Atlantik gelegen. Stadtbesichtigung mit anschließendem Abendessen. Casinofreunde haben die Möglichkeit danach das Casino der Stadt zu besuchen.

Tag 6 Santander – Bilbao – Villasana de Mena

Der Express fährt weiter nach Bilbao, eine sehenswerte moderne Stadt. Während der Stadtbesichtigung sehen Sie deren bekanntestes Bauwerk, das Guggenheim Museum. Mittagessen im Zug. Besuch des Torre de Loizaga mit der weltbekannten Rolls Royce Sammlung. Weiterfahrt nach Villasana. Abendessen im Zug.

Tag 7 Villasana – Cistierna

Wir erreichen am Morgen Vado Cervera. Mit dem Bus besuchen wir die romanischen und architektonischen Kunstwerke Palencias: Villalcázar de Sirga, Carrión de Los Condes und Frómista. Mittagessen in Villalcázar. Der Bus bringt uns in Guardo wieder zum Zug, der nach Cistierna führt, wo wir zu Abend essen.

Tag 8 Cistierna – León

Während des letzten Frühstücks an Bord des El Transcantabrico legen wir den abschließenden Streckenabschnitt nach León zurück, einer historischen Stadt voller Geschichte. Sie besuchen San Isidoro, die Kathedrale, die Altstadt und San Marcos. Mittagessen in León. Ende der Reise gegen Mittag.

Reiseleistungen

  • 8-tägige Bahnfahrt im El Transcantabrico
  • ÜN im Zweibett – Suite Schlafwagen
  • alle Mahlzeiten von Tag 1 Abendessen mit Tischgetränken (Wein, Wasser, etc.) bis Tag 8 Mittagessen
  • alle Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm beschrieben
  • mehrsprachige Reiseleitung, meist deutschsprachig

Reisepreis pro Person

Santiago Leon und umgekehrt (8 Tage)

DZ 3.600 € / DZ zur Alleinbenutzung 5.400 €

Spanien, Luxuszug

Reisetermine 2018

Santiago – Leon

Mai 12 / 26
Juni 09 / 23
Juli 07 / 21
September 15 / 29
Oktober 13

Leon – Santiago

Mai 19
Juni 02 / 16 / 30
Juli 14 / 28
September 08 / 22
Oktober 6