Pinienzapfendampfzug & legendäre Tendabahn
Leckeres Essen, herrliche Bahnen, blaues Meer

„Als mir klar war, dass ich jeden Morgen dieses Licht sehen würde, konnte ich mein Glück kaum fassen“ Henri Matisse, nachdem er nach Südfrankreich gezogen war.“

Ein Gläschen Wein in einem Bistro, den Blick auf das blaue Meer gerichtet scheint bereits die Vorstufe zum Paradies zu sein. Das alleine ist schon eine Reise nach Nizza wert. Die Côte d´Azur bietet zudem für den Eisenbahn- und Naturliebhaber weitere Höhepunkte. Mit Frankreichs Hochgeschwindigkeitszug, dem TGV, gelangen Sie in den Süden. In der herrlichen Region zwischen den Südalpen und der Côte d´Azur bereisen wir drei völlig unterschiedliche Bahnstrecken: Im modernen Triebwagen geht es auf der romantischen Strecke von Grenoble auf der Hochalpenroute in die Eisenbahnerstadt Veynes. Der Pinienzapfenzug bringt Sie, teilweise im Dampfsonderzug in die Haute Provence. Kaum zu überbieten ist die Streckenführung der Tendabahn: Im 2. Weltkrieg war sie Teil einer Festungsanlage, dann wurde sie zerstört und erst 1979 wiedereröffnet. Es ist nicht nur eine Bahnstrecke, sondern ein lebendiges und atemberaubendes Stück Zeitgeschichte.
Apropos Genuss: Die kulinarischen Genüsse erleben Sie in unterschiedlichsten Restaurants, um zu bestätigen, warum Gott in Frankreich lebt. Steigen Sie mit ein: Bienvenue et Salut en France!

Tag 1 Anreise nach Lyon
Bahnfahrt von Ihrem Bahnhof nach Lyon. Begrüßung am Bahnhof und Gang zum Hotel. Abendessen im Hotel. 1 x ÜN in Lyon. (A)

Tag 2 Lyon – 2000 Jahre Geschichte
Stadtrundgang durch die vor über 2000 Jahren gegründete Stadt mit einem der größten Renaissance-Stadtviertel der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe). Die alten Stadthäuser in den engen Gassen wurden untereinander durch romantische Innenhöfe verbunden. Mit dem Boot entdecken Sie die Stadt vom Wasser aus bei unserer Zweiflüsseschifffahrt auf der Rhône und Saône. Abendessen in einem traditionellen Restaurant. (F A)

Tag 3 Bahnfahrt auf der Alpenlinie
Von Lyon aus geht es im TER, einem Regionalzugtriebwagen in die Eisenbahnerstadt Veynes. Das Gepäck wird in einem Bus von Lyon transportiert, so dass Sie es bequem haben. Der Zug klettert nach Grenoble hoch hinauf und fährt durch scheinbar unberührte Regionen in den französischen Alpen. Von Veynes reisen wir im Bus weiter durch die abenteuerliche Schlucht des Flusses Verdon. Das türkisschimmernde Band hat sich bis zu 700 m tief seinen Weg durch die Felsen gegraben und mit 50 km eine der größten Schluchten Europas geschaffen. Abends erreichen wir Nizza und genießen das Abendessen am Mittelmeer. (F A)

Tag 4 Nizza
Nizza, diese Perle von Stadt bietet für jeden Geschmack etwas. Die herrliche Promenade d´Anglais, die bekannteste Uferpromenade der Welt, erstreckt sich 6 km von Palmen gesäumt am Meer entlang. In der verwinkelten Altstadt kann man sich verlieren und die Zeit vergessen. Viele kleine Geschäfte, farbenprächtige Häuser, gemütliche Cafés und Bistros. Darf es ein Gläschen Wein sein? Die italienische Vergangenheit spürt man kaum so stark wie hier. (F A)

Tag 5 Mit Dampf & Diesel in die Haut-Provence
Am kleinen Bahnhof der Chemin de fer de Provence beginnt die Reise in eine der spannendsten geologischen Regionen Frankreichs. Im Dieseltriebwagen geht es nach Puget. Am Bahnhof dampft bereits unser Sonderzug. Speziell für unsere Gruppe fährt er das Tal weiter hinauf ins malerische Örtchen Annot. Immer wieder sprudeln Flüsse neben den Gleisen und die Sicht wandert zwischen hohen Berggipfeln und tiefen Schluchten hin und her. Nach einer Mittagspause geht es im Dampfzug zurück nach Annot und im Triebwagen dem Mittelmeer entgegen nach Nizza.
Natur- wie Bahnliebhaber kommen auf Ihre Kosten und werden diese Bahnstrecke lieben. (F A)

Tag 6 Tendabahn – Vom Mittelmeer in die Alpen
Der letzte Höhepunkt ist unsere Fahrt auf der legendären Tendabahn. Von der sonnigen, warmen Küste 800 Höhenmeter hinauf in die Seealpen. Zunächst an Zitronen- und Feigenbäumen vorbei, schlängelt sich der Triebwagen auf der geschichtsträchtigen Strecke über hohe Viadukte durch die herbstlich bunte Landschaft. Das Tal wird enger und die Berge höher. Scheinbar verlassene Dörfer und Höfe zeigen sich vor Ihrem Zugfenster. Plötzlich ein stattlicher Bahnhof, deutlich zu groß für das Örtchen St. Dalmas de Tende. Mussolini persönlich ließ hier den damaligen Prachtbau 1928 errichten. Die Strecke im Grenzbereich Italien – Frankreich war im 2. Weltkrieg schwer umkämpft. In den Tunnels sind noch heute Schießscharten zu sehen und erst am 06.10.1979 konnte die komplette Tendabahn wiedereröffnet werden. Die Bahnreise führt weiter über Cuneo und Mailand nach Lugano. (F A)

Tag 7 Heimreise
Von Lugano aus reisen Sie durch die Schweiz hindurch nach Hause. (F)

Leistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse ab Ihrem Bahnhof nach Lyon und von Lugano zurück
  • 6 x ÜF im ****-Hotel
  • 6 x Abendessen in unterschiedlichen Restaurants
  • alle beschriebenen Ausflüge und Bahnfahrten
  • Dampfsonderzugfahrt von Puget nach Annot und zurück
  • Stadtrundgang in Nizza
  • Busfahrt durch die Verdonschlucht
  • Gepäcktransfer Lyon – Nizza
  • ausführliches Informationsmaterial
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter

Reisepreis pro Person

 

DZ 1.790 € / EZ 2.090 €
Aufpreis Bahnfahrt 1. Klasse 180 €

Reisetitel

Gewünschter Termin (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße & Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ / Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

2. Reisender

Name (Pflichtfeld)

BahnCard Inhaber
Personenanzahl pro BahnCard angeben
2. Klasse
BC25 / BC50
1. Klasse
BC25 / BC50



Was möchten Sie uns noch mitteilen?




Folgende Versicherungen sind gewünscht:

Reiserücktrittsversicherung
Reisejkrankenversicherung
RundumSorglos Paket

Hiermit bestätige ich die AGBs gelesen und akzeptiert zu haben.

Frankreich, geführte Reise

Teilnehmerzahl

min. 15 max. 30 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere AGBs.