Sächsischer Schmalspurzauber auf der Lösnitzgrund- & Weisseritztalbahn

Sachsen ist berühmt für seine Schmalspurbahnen.

Endlich ist die Weißeritztalbahn nach dem Hochwasser 2002 wieder fertiggestellt worden. 2017 ist das Wiedereröffnungsjahr der kompletten Strecke. Grund genug, diese landschaftlich sehr abwechslungsreiche Bahnstrecke zu erleben. Wir dampfen von Freital bis nach Kipsdorf durch die herrlich verträumte Landschaft des Rabenauer Grunds. Natürlich im eigenen „Märklin“ – Sonderdampfzug.

Sonderzugfahrten nur für unsere Märklin – Teilnehmergruppe: Viel Platz zum Filmen und Fotografieren

Volldampf voraus mit Scheinanfahrten und Fotohalten heißt es auch auf der zweiten Schmalspurbahn bei Dresden. In unserem eigenen Traditionszug reisen Sie auf der Lössnitzgrundbahn von Radebeul nach Radeburg und zurück.

Sachsen Schmalspurlokomotiven sind gerade bei Modellbahnern sehr beliebt und Vorbilder für einige schöne Modelle.

Ein weiterer Bahnleckerbissen ist der Besuch im Museums – Bahnbetriebswerk Dresden Altstadt und des Depots des Verkehrsmuseums. Hier stehen einige historische Lokomotiven für uns bereit. Wir unternehmen mit der historischen formschönen E – Lok BR 77 eine kleine Sonderzugfahrt von Dresden aus.

Im Verkehrsmuseum Dresden entdecken Sie neben historischen Lokomotiven auch die sehenswerte Modellbahnanlage in Spur 0.

Dresden, das Florenz an der Elbe

Für Dresden gibt es viele Beinamen – egal wie Sie es bezeichnen, Sie werden verwundert um sich sehen, wenn Sie die historische Altstadt entdecken. Treten Sie ein zum famosen Schauspiel barocker Baukunst, denn im Zwinger verschwimmen Traum und Wirklichkeit. Im Glanz zeigt sich die Semperoper und mit der Hofkirche hat Dresden das größte Gotteshaus Sachsens. Die wieder erstrahlte Frauenkirche ist ein Wunder an Architektur und Durchsetzungskraft

Die wohl älteste und größte Dampfschiffflotte der Welt dampft von Dresden aus die Elbe hinauf und hinunter. Selbstverständlich werden auch Sie an Bord diese einzigartige Atmosphäre genießen, wenn wir eine Fahrt durch die herbstliche Kulisse der Weinberge unternehmen werden.

Bahn-, Natur- und Kulturerlebnisse im herbstlichen Dresden. Und abends bummeln Sie auf den Brühlschen Terrassen am Elbufer entlang und gönnen sich vielleicht ein Glas Bier oder Wein vor der herrlichen Kulisse der Altstadt.

Tag 1 Anreise & Stadtrundgang
Im ICE/IC gelangen Sie von Ihrem Bahnhof nach Dresden. Ihr Zuhause ist ein modernes Viersternehotel 10 Gehminuten von der Altstadt und 2 Straßenbahnstationen vom Hauptbahnhof und der Altstadt entfernt. Ein kleiner Übersichtsspaziergang führt Sie in die Altstadt. Hier begrüßen wir Sie im passenden Ambiente zum Abendessen in einem Restaurant im Stil des frühen vergangenen Jahrhunderts. (A)

Tag 2 Mit Volldampf durch den Lössnitzgrund
Genießen Sie am Morgen das große Frühstücksbüffet und stärken Sie sich für den Tag. Am Vormittag entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Altstadt mit Frauenkirche, Zwinger, Brühlsche Terrassen und Semperoper. Anschl. fahren wir nach Radebeul hinaus. Hier wird der Traditionszug an den Bahnsteig gerollt, nur für unsere Gruppe. Nehmen Sie Platz in den hübsch restaurierten Wagen während wir durch Wälder, kleinen Seen und an Mooren vorbei nach Radeburg und zurück dampfen. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit bei Scheinanfahrten den Zug auch von außen zu filmen und fotografieren. In Radebeul besuchen Sie anschl. das neue Schmalspurmuseum im historischen Güterboden. Das Abendessen erleben Sie an einem besonderen Ort. (FA)

Tag 3 Dresdens Eisenbahnmuseum & Sonderzugfahrt mit E 77
Im ehemaligen Bahnbetriebswerk Dresden – Altstadt befindet sich ein umfangreiches Eisenbahnmuseum. Nur für uns öffnet es heute seine Tore du Sie können in aller Ruhe die Schmuckstücke entdecken. Hier befindet sich auch das Depot des Verkehrsmuseums Dresden, welches Sie ebenfalls in aller Ruhe anschauen können. Die schöne E-Lok BR 77 wird aus dem Lokschuppen geholt. Wir unternehmen in unserem privaten Märklin – Sonderzug eine kleine Rundfahrt von Dresden aus. Die Fahrtstrecke wird noch festgelegt und mit Bahnunternehmen abgestimmt.  (FA)

Tag 4 Verkehrsmuseum, Parkeisenbahn, Bergbahnen
Im Großen Garten von Dresden, einer weitläufigen Parkanlage fährt eine der längsten Gartenbahnen Deutschlands. Die 7,2 km lange und 381 mmm schmale Strecke führt durch die gesamte Parkanlage. Wir unternehmen eine Rundfahrt auf dem Streckennetz. In der Betriebsstelle der Gartenbahn lassen Sie sich erläutern, wie der Betrieb der Bahn mit Kindern und Jugendlichen funktioniert. Dresden verfügt auch über zwei Bergbahnen: Eine Standseilbahn und eine Schwebebahn. Wir fahren mit beiden Bahnen die steilen Elbhänge hinauf und hinunter. Am Nachmittag besuchen wir das Sächsische Verkehrsmuseum. Es verfügt u. a. über eine kleine Eisenbahnabteilung mit historischen Fahrzeugen. Sehenswert ist die große Modellbahnanlage in Spur 0. Diese gehört mit 325 qm zu den größten Anlagen in dieser Spurgröße.  (FM)

Tag 5 Dampf im Weißeritztal
Im Bahnhof von Hainsberg steht unser Sonderzug bereit. Mit Fotostopps und Scheinanfahrten klettern wir durch das romantische Weißeritztal hinauf nach Dippoldiswalde. Und endlich ist es soweit: Die im Jahr 2002 durch Hochwasser zerstörte Weißeritztalbahn endete bis in diesem Jahr in Dippoldiswalde. Es dauerte lange bis das letzte Teilstück nach Kipsdorf nun im Laufe des Jahres 2017 wiedereröffnet wird. Grund genug die wunderschöne Strecke mit einem Sonder-Dampfzug zu beehren. Der genaue Wiedereröffnungstermin der Weißeritztalbahn ist noch nicht bestimmt, sollte aber im Laufe des Sommers sein, so daß wir im Herbst die gesamte Strecke bereisen können. Wir unternehmen schöne Fotohalte und Scheinanfahrten, um diese landschaftlich wunderbare Schmalspurbahn zu entdecken.
Dresden ohne Dampfschiff ist wie Paris ohne Eifelturm. An unserem letzten Abend genießen Sie das Abendessen auf dem Dampfschiff während einer Elbfahrt nach Pillnitz und zurück. (FA)

Tag 6 Heimreise
Nach dem Frühstück reisen Sie wieder nach Hause. (F)

Leistungen

  • Bahnfahrt ab Ihrem nächstgelegenen Bahnhof der DB/SBB/ÖBB/NS/SNCB nach Dresden und zurück, 2. Klasse
  • Besuch des Verkehrsmuseums Dresden
  • Besuch des Museums-BW Dresden Altstadt
  • Dampf-Sonderzugfahrt Lösnitzgrundbahn
  • Dampf-Sonderzugfahrt Weißeritztalbahn bis nach Kipsdorf
  • Dampfschifffahrt auf der Elbe
  • Sonderzugfahrt mit E 77
  • 5 x ÜN im ****-Hotel in Dresden
  • 5 x Halbpension
  • Reisebegleitung durch einen Märklin Mitarbeiter
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter
  • ausführliches Informationsmaterial

Reisepreis pro Person

DZ 1.490 €/ EZ 1.690 €
Bahnhin- und –rückfahrt 1. Klasse Aufpreis 60 €

Clubmitglieder erhalten 5 % Clubermäßigung auf den Reisepreis bei Vorlage (Scan, Kopie) der Mitgliedskarte. Die Ermäßigung gilt nur für Mitglieder des Insider, Trix Profi und des LGB Clubs.

Hotels der Reise

Nachfolgend finden Sie Infos zu den Hotels der Reise:

Hotel Elbflorenz in Dresden

Deutschland, geführte Reise

Reisetermin
01. – 06. Oktober 2017

Teilnehmerzahl
Teilnehmerzahl mind. 25, max. 40 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere AGBs.