Exklusive Adventsreise nach Baden-Baden in den Nordschwarzwald

Dampf-Sonderzugfahrt durch den Nordschwarzwald, Kurstadt & Kirschtorte

Die weltberühmte Kurstadt Baden-Baden hat schon Kaiser und Königinnen gesehen. Das wird es Zeit, dass auch Sie einmal vorbeischauen. Nach diesem turbulenten Jahr dürfen Sie sich auf erholsame und genussreiche Tage freuen.

Baden-Baden eignet sich hierfür bestens. Die kleinste Weltstadt hat ihren Charme als Spa- und Kurort seit Jahrhunderten bewahrt. Zahlreiche Gebäude sind Zeugen der berühmten Vergangenheit und Gegenwart. Das Casino, der alte Bahnhof und die Trinkhalle sind nur drei der vielen Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt ist sehr überschaubar. In der Fußgängerzone lässt es sich entspannt bummeln. Und falls es einen Weihnachtsmarkt gibt, wird dieser an verschiedenen Punkten in der Stadt verteilt.

Unser Hotel ist das privat geführte Viersternehotel „Der kleine Prinz“. Jedes der Zimmer ist individuell ausgestattet und überall im Hotel finden Sie Hinweise auf die Geschichte der berühmten Erzählung. Das Hotel liegt zentral in der Innenstadt und in nur wenigen Metern (200 m) sind Sie in der Fußgängerzone. Machen Sie sich ein Bild unter dem Link: https://www.derkleineprinz.de/

Natürlich kommen auch die Eisenbahnliebhaber zu ihrem Vergnügen. In und um Karlsruhe rollen wir mit unterschiedlichen historischen Trambahnen. Und per Dampf geht es durch das herrliche Murgtal bis nach Baiersbronn und per Diesel nach Freudenstadt.

Lassen Sie es sich gutgehen und kommen Sie mit zur Adventsreise in den vielleicht winterlichen Nordschwarzwald und in die kleinste Weltstadt.

Freitag, 11.12.    Bahnanreise zum ICE Bahnhof Baden-Baden

Mit dem ICE/IC reisen Sie zum ICE Bahnhof Baden-Baden. Bustransfer zum Hotel ****-Der kleine Prinz in der Innenstadt. Am Nachmittag spazieren wir bei einem geführten Rundgang durch die Altstadt. Möglichkeit des Besuches des Weihnachtsmarktes (falls er stattfinden kann). Begrüßungsabendessen im Hotelrestaurant. (A)

Samstag, 12.12. Karlsruhe – Nostalgie-Trambahn-Rundfahrten

Bahnfahrt nach Karlsruhe. Am Hauptbahnhof steigen wir in die Nostalgie-Trambahn ein. Ein echter Klassiker mit Anhänger rüttelt uns durch die Straßen Karlsruhes. Wir besuchen das Depot der historischen Straßenbahnen. Am Nachmittag geht es hinaus aufs Land. Mit einem anderen Trambahntyp rollen wir den Nordschwarzwald hinauf nach Bad Herrenalb. Zeit für Kaffee und Kuchen bevor wir wieder in unsere Trambahn zurück nach Karlsruhe fahren. Abendessen im Hotelrestaurant. (F A)

Sonntag, 13.12.  Baden-Baden und der Schwarzwald

Mit unserem Bus unternehmen wir eine Nordschwarzwaldrundfahrt. Bekannte Sehenswürdigkeiten wechseln ab mit sagenumwobenen Orten im Naturpark Schwarzwald. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von der Vielfalt der Landschaft und Kultur überraschen. Und klar, an einer Schwarzwälder Kirschtorte kommen wir nicht vorbei 😊

Am Spätnachtmittag sind wir wieder in Baden-Baden. Den Abend verbringen wir in luftiger Höhe. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1913 bringt die Merkur-Bergbahn Ausflügler auf den 668 m hohen Gipfel des Hausbergs Merkur. Dabei zählt sie mit Steigungen zwischen 23 und 58 % zu den längsten und steilsten Standseilbahnen in Deutschland. Hier oben speisen wir im Gasthaus zu Abend. (F M A)

Montag, 14.12.   Mit Volldampf in den Nordschwarzwald

Für Eisenbahnfreunde wird dies der Höhepunkt der Reise sein. Aber auch für alle anderen Romantiker und Nostalgiker. Von Rastatt dampfen wir mit unserem eigenen Sonderzug nur für unsere kleine Gruppe durch das Murgtal hinauf in den Schwarzwald nach Baiersbronn. Von hier bis Freudenstadt wird es noch steiler und nach einem Lokwechsel von Dampf zu Diesel klettern wir mit unserem Sonderzug bis Freudenstadt. Im hübschen Städtchen machen wir eine Mittagspause, bevor wir mit dem Sonderzug zunächst per Diesellok bis Baiersbronn fahren. Dann geht es in rund zwei Stunden unter Dampf bis nach Rastatt zurück. Bahn- & Naturerlebnis pur. Und mit etwas Glück findet diese Reise durch den zauberhaft verschneiten Winterwald statt. Abschiedsmenü im Kleinen Prinzen. (F A)

Dienstags, 15.12.         Roulette im Casino & Alter Bahnhof

Früher fuhr der Zug direkt in die Altstadt zum prunkvollen Bahnhof. Kaiser, Könige und Prinzessinnen stiegen hier aus. Heute fährt kein Zug mehr ein. Doch seit vielen Jahren ist Musik in den alten Bahnhof eingekehrt. Das Festspielhaus Baden-Baden hat sich zu einem der schönsten und besten Adressen für Musik entwickelt. Künstler aller Art, vor allem der klassischen Musik freuen sich in diesem perfekt auf die Akustik abgestimmten Festspielhaus zu musizieren.

Wir unternehmen eine Führung hinter die Kulissen des ehemaligen Bahnhofs. Sehr schön wurden die alten Relikte des Bahnhofs in das hinter dem Bahnhof neugebaute Festspielhaus integriert.

Falls Sie vorher noch nicht viel über Baden-Baden gehört haben, so doch wahrscheinlich vom weltberühmten Casino. Wir gehen nun vormittags hin, damit es am Ende keinen Streit gibt, wenn Sie das ganze Geld für die Weihnachtsgeschenke im Casino verloren haben. Denn morgens hat das Casino noch nicht geöffnet…

Nur wir als Besucher dürfen die edlen Hallen entdecken bei unserer Führung. Im traditionsreichen Kurhaus neben dem Casino lassen wir unsere Reise beim Mittagessen ausklingen. Bustransfer zum ICE-Bahnhof und Heimreise. (F M)

Das Programm ist zum jetzigen Zeitpunkt geplant. Aufgrund einer sich ändernden Entwicklung in Sachen Corona-Einschränkungen können kurzfristige Änderungen nicht ausgeschlossen werden. Natürlich organisieren wir dann ein Ersatzprogramm.

Deutschland, geführte Reise

Reisetermin

Freitag, 11. – Dienstag, 15. Dezember 2020

Teilnehmerzahl

mind. 18 Personen, max. 28 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere AGBs.

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse von Ihrem nächstgelegenen DB-Bahnhof nach Baden-Baden und zurück
  • 4 x Übernachtung im hübschen Viersternehotel Der Kleine Prinz in Baden-Baden
  • Mahlzeiten wie beschrieben (F=Frühstück/M=Mittagessen/A=Abendessen)
  • Stadtführungen wie beschrieben einschl. Festspielhaus im Alten Bahnhof und Casino
  • Trambahnausflug durch Karlsruhe und nach Bad Herrenalp
  • Busausflug durch den Nordschwarzwald
  • Abendessen im Bergrestaurant Merkur einschl. Fahrt mit der Standseilbahn
  • Sonderzugfahrt mit Dampf und Diesel von Rastatt über Baiersbronn nach Freudenstadt und zurück
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen von Gregor Sutter

Reisepreis pro Person Doppelzimmer 1.690 € / Einzelzimmer 1.790 €

Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Bitte halten Sie Rücksprache mit uns vor der Buchung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.