Im El Transcantabrico Gran Lujo, durch das Grüne Spanien

Stellen Sie sich vor acht Tage in einem Zug zu reisen und danach immer noch Lust auf mehr zu haben: So angenehm ist Bahnfahren im El Transcantábrico Gran Lujo. Eine echte Kreuzfahrt auf Schienen durch den grünen Norden Spaniens, von San Sebastian nach Santiago de Compostela oder umgekehrt.
Wo die Wolken des Atlantiks in den hohen Gipfeln der Berge hängen, wo grandiose Architektur mit bäuerlichem Leben aufeinander trifft, ist das Grüne Spanien. Von den weiten Ebenen Kastiliens, am Golf von Biskaya entlang schlängelt sich der Zug an der zerklüfteten Küste des blauen Meeres bis nach Galizien. Dazu den Genuß einer Gastronomie, die Ihresgleichen sucht. Bahnreisen in seiner schönsten Form.

Der Zug – El Transcantábrico Gran Lujo

Vier unterschiedlich ausgestattete Salonwagen gehören zum El Transcantábrico Gran Lujo, die aufgrund ihres äußeren Designs als auch der gelungenen Innendekoration wahre Schmuckstücke des Eisenbahntourismus sind. Sie sind der Treffpunkt der Reisenden, hier trinken Sie einen Kaffee oder ein Gläschen Champagner. So wie es schon viele Gäste vor Ihnen gemacht haben werden auch Sie bald neue Freunde finden. Oder Sie fordern Ihren Partner zum Tanz auf im jede Nacht geöffneten Tanzwagen.

Ihr Zimmer im El Transcantábrico Gran Lujo

Nachts, wenn Sie im gemütlichen Abteil schlafen möchten, bleibt der Zug in einem Bahnhof stehen. Das garantiert Ihnen Ruhe und einen gesunden Schlaf. Nachtschwärmer können so in der Stadt auch das Nachtleben genießen und anschließend in Ihr gemachtes Bett kuscheln. Der Zug wartet auf sie. Jede Suite ist mit einem Doppelbett (ca. 1,80 m lang & ca. 1,30 m breit), Minibar, Kleiderschrank, Schreibtisch ausgestattet. Zudem verfügt Ihr Abteil über ein Badezimmer mit Dusche und WC. Die Klimaanlage und Heizung können Sie individuell regeln. Ein großes Panoramafenster gewährt Ihnen den Blick auf die Vorüberziehende Landschaft. Insgesamt hat der Zug 20 Suiten mit einem Doppelbett und 5 Suiten mit einem Einzelbett.

Samstag, Tag 1 San Sebastian – Caranza

Empfang im Hotel Mª Cristina in San Sebastián um 12.00 Uhr. Begrüßung der Reisenden und Stadtführung. Mittagessen in dieser Stadt von eleganter Schönheit, die Schauplatz bedeutender kultureller Veranstaltungen ist. Nach dem Mittagessen bringt uns unser Luxusbus nach Bilbao, wo uns El Transcantábrico erwartet. Bei unserer
Ankunft wird uns die Besatzung einen Willkommensdrink anbieten. Während wir unser erstes Abendessen an Bord genießen, führt uns die Reise nach Carranza. Übernachtung in Carranza.

Sonntag, Tag 2 Caranza – Santander

Der Morgen beginnt, wie jeden Tag, mit unserem köstlichen á la carte Frühstück und Buffet. El Transcantábrico bringt uns wieder zurück nach Bilbao und wir erkunden diese dynamische Stadt, die es nach dem Niedergang ihrer traditionellen Schwerindustrie verstanden hat sich wieder neu zu erfinden. Der Stadtbesuch beinhaltet die Eintrittskarte
für das berühmte Guggenheim-Museum, Symbol dieses neuen Bilbao. Rückkehr zum Zug und Mittagessen auf dem Weg nach Santander. Besichtigung der eleganten Hauptstadt Kantabriens und freie Zeit, um die Stadt nach unserem Belieben zu erkunden. Nach dem Abendessen können diejenigen, die es wünschen, das Gran Casino del Sardinero besuchen, inklusive Eintritt. Übernachtung in Santander.

Montag, Tag 3 Santander – Cabezón de la Sal

Fahrt mit dem Zug nach Unquera. Mit unserem Bus nehmen wir Kurs auf Potes und durchqueren die spektakuläre Schlucht „Desfiladero de la Hermida“. Nach dem Besuch dieses charmanten kantabrischen Dörfchens können wir eine Thermalkur im Hermida Spa genießen. Nach dem Mittagessen geht es zurück zum Zug, um nach Cabezón de la Sal zu fahren. Am Nachmittag genießen wir die Freizeit und haben die Möglichkeit, El Capricho in Comillas zu besuchen, einen wunderschönen und farbenfrohen Palast aus dem 19. Jahrhundert von Antonio Gaudí. Abendessen und Übernachtung in Cabezón de la Sal.

Dienstag, Tag 4 Cabezón de la Sal – Llanes

beginnen unseren Tag mit dem Besuch des Ortes Santillana del Mar mit seiner prächtig erhaltenen, mittelalterlichen, historischen Altstadt. Danach fahren wir zur „Neocueva“ von Altamira, ein Museum und eine getreue Nachbildung der Motive der Originalhöhle, maximaler Ausdruck der Höhlenkunst des oberen Paläolithikums. Nach dem
Mittagessen kehren wir zum Zug zurück, um unseren Weg durch Asturien bis Llanes fortzusetzen. Mit dem Bus besuchen wir Ribadesella und später Llanes. Abendessen und Übernachtung in Llanes.

Mittwoch, Tag 5 Llanes – Candàs

Während des Frühstücks kommen wir in Arriondas an, um von dort mit unserem Bus ins Herz des Nationalparks Picos de Europa zu gelangen. Wir besuchen den Enol-See und dann das Heiligtum von Covadonga, ein heiliger Ort voller Tradition und Legende. Rückkehr zum Mittagessen an Bord des El Transcantábrico, während wir nach Oviedo reisen, der Hauptstadt des Fürstentums Asturien und Beispiel der asturischen Vorromantik, mit Schmuckstücken wie San Julián de los Prados. Besuch und Freizeit. Abendessen und Übernachtung in Candás.

Donnerstag, Tag 6 Candàs – Luarca

Wir beginnen unseren Tag mit einem Besuch in Avilés, eine tausendjährige Ortschaft, die ihren wertvollen, historischen Ortskern bewahrt hat. Dann geht es weiter nach Gijón, eine Stadt, zum Kantabrischen Meer hin geöffnet und voller kultureller Veranstaltungen. Wir gehen wieder an Bord des El Transcantábrico, um entlang der asturischen Küste nach
Luarca, dem weißen Dorf an der Costa Verde, zu reisen, wo wir eine geführte Tour durch diese charmante Küstenstadt genießen werden. Abendessen und Übernachtung in Luarca.

Freitag, Tag 7 Luarca – Viveiro

Fahrt nach Ribadeo, der historischen, galizischen Ortschaft an der Grenze zum Fürstentum Asturien. Mit dem Bus fahren wir entlang der Küste von Lugo bis zum Strand “Playa de Las Catedrales”, einem der spektakulärsten Strände der Welt. Danach machen wir einen Panoramarundgang in Ribadeo und essen zu Mittag. Am Nachmittag erreichen wir mit dem
Zug Viveiro, wo wir nach einer Stadtführung unsere Freizeit genießen können. Abendessen und Übernachtung in Viveiro.

Samstag, Tag 8 Viveiro – Santiago de Compostela

Nach unserem letzten Frühstück an Bord erreichen wir Ferrol, wo der Bus von El Transcantábrico auf uns wartet, um uns nach Santiago de Compostela zu bringen. Besuch des historischen Altstadtviertels, seit tausend Jahren ein Pilgerziel, das unzählige Kunstschätze wie seine prächtige Kathedrale beherbergt. Ende der Reise nach dem Besuch des Parador de los Reyes Católicos.

Reiseleistungen

  • 8-tägige Bahnfahrt im El Transcantabrico Gran Lujo
  • ÜN im Doppelbett – Suite Schlafwagen
  • alle Mahlzeiten von Tag 1 Abendessen mit Tischgetränken (Wein, Wasser, etc.) bis Tag 8 Mittagessen
  • alle Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm beschrieben
  • mehrsprachige Reiseleitung, meist deutschsprachig

Spanien, Luxuszug

San Sebastian – Santiago de Compostela

2020

April 25
Mai 09 23
Juni 06 20
Juli 04 18
August 01 15 26
September 12 26
Oktober 10 24

Santiago de CompostelaSan Sebastian

2020

April 18
Mai 02 16 30
Juni 13 27
Juli 11 25
August 08 22
September 05 19
Oktober 03 17

 

Sie benötigen zur Einreise als EU Bürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Die Reise ist nicht geeignet für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Reisepreise pro Person

San Sebastian – Santiago de Compostela und umgekehrt (8 Tage)

DZ 5.500 € / DZ zur Alleinbenutzung 8.000 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.