Amtrak Empire Builder von Chicago nach Seattle © Amtrak

Klingende Zugnamen erzeugen Fernweh

Bahnreisen durch die USA sind verbunden mit Zugnamen wie California Zephyr, Texas Eagle oder Empire Builder. Nicht zuletzt der City of New Orleans ist weltbekannt geworden durch den gleichnamigen Song. Es sind Namen die Fernweh erzeugen, odch das kann bald vorbei sein.

Haushaltsplan 2017

Im Haushaltsplan der neuen Regierung erfährt das US Department of Transportation eine dramatische 13 % Budgetkürzung. Die Einsparung betrifft die seit Jahren immer wieder aufkommende Diskussion der Langstreckenzüge von Amtrak. Diese sind immer defizitär gewesen in den letzten Jahren. jede Regierung versuchte sich daran, die Zuschüsse am liebsten zu streichen.

“Aufs Wesentliche konzentrieren”

Amtrak soll sich laut Zitat aus Regierungskreisen im International Railway Journal auf das Wesentliche konzentrieren. “Durch das Streichen der Langstreckenzüge von Amtrak, kann sich die Bahngesellschaft wieder mehr auf die ertragreicheren Züge wie im Nordost-Korridor konzentrieren.”

Das Ende einer Legende

Sollten wirklich die langen Nachtzüge von Amtrak gestrichen werden, wäre das natürlich eine sehr traurige und dramatische Wendung im Eisenbahnverkehr. Vielleicht entsteht ja in den USA auch ein USA NightJet, der den anscheinend defizitären Nachtzugverkehr wieder zum Laufen bringt. Die ÖBB hat von der DB teilweise den Nachtverkehr erfolgreich übernommen. In Kanada wurde der Canadian, der Trans Kanada Zug renoviert und verkehrt oftmals ausgebucht von Toronto nach Vancouver.

USA Bahnreisen

Wann und ob es soweit sein wird steht noch nicht fest. Jedoch wenn es keine Zuschüsse mehr gibt, wird bald der letzte California Zephyr von Chicago nach San Francisco verkehren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.