Volldampf im Erzgebirge

Exklusive Sonderzugfahrten auf der Museumsbahn Schönheide, der Pressnitztal-, der Fichtelberg- und der Erzgebirgischen Aussichtsbahn

Märklin LGB – Clubreise

Mehr Dampf- und Nostalgie-Bahnerlebnisse in 5 Tagen sind kaum möglich!
Alles in der romantischen Landschaft des Erzgebirges mit vielen Fachwerkhäusern und tiefen Wäldern. Sie wohnen mitten im Erzgebirge in der hübschen Bergbaustadt Annaberg-Buchholz. Gerade beim Modellbahnhersteller LGB bilden die schmalspurigen Fahrzeuge der Museumsbahnen das Vorbild für die schönen Modelle.

Unsere Nostalgiezüge im Erzgebirge

Sie genießen eine Dampf-Sonderzug auf der Pressnitztalbahn, die zu denaußergewöhnlichsten Schmalspurbahnen in Deutschland. gehört Im historischen Triebwagen rollen wir über die Erzgebirgische Aussichtsbahn und besuchen das Bahnmuseum in Schwarzenberg. Wir unternehmen eine Dampf-Sonderzugfahrt mit der Museumsbahn Schönheide. Steil bergauf klettern Sie im Dampfzug-Sonderzug auf der Fichtelbergbahn nach Oberwiesenthal.

Die ursprünglich vorgesehe Verlängerung mit der Dampf-Sonderzugfahrt zur IMA nach Göppingen entfällt, da die IMA (Internationale Modelllbahn Ausstellung) aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt wurde.

Wir haben im Erzgebirge eigene Sonderzüge nur für unsere Reisegruppe und somit genügend Platz für alle zum Filmen, Fotografieren oder einfach aus dem Fenster schauen.

Sonntag, 12.09.         Bahnanreise ins Erzgebirge

Im Laufe des Tages treffen Sie in Annaberg Buchholz ein. Das hübsche Bergbaustädtchen hat eine schön erhaltene Altstadt und bietet eine gute Basis für Ihr Urlaubsvergnügen im Erzgebirge. Ihr Zuhause ist das komfortable Hotel Wilder Mann, ein Traditionshaus in einem der ältesten Bürgerhäuser der Stadt. Es liegt mitten in der Altstadt am Marktplatz. Die Altstadt mit der St. Annenkirche besichtigen wir bei einem Stadtrundgang. Begrüßungsabendessen in einem typischen Gasthaus. (A)

Montag, 13.09.           Volldampf im Erzgebirge
Dampf-Sonderzüge auf der Museumsbahn Schönheide & Pressnitztalbahn

Mit dem Bus fahren wir in einer guten Stunde ins Westerzgebirge zur Museumsbahn Schönheide. Sie ist die älteste Schmalspurbahn Sachsens. Im Jahr 1881 wurde der erste Streckenabschnitt eröffnet und bis 1893 die ganze Bahnstrecke fertiggestellt. Die Bahn hat eine Spurweite von 750 mm und war ursprünglich 28,8 km lang. Wir dampfen auf dem 4 km erhaltenen restlichen Teilstück von Schönheide nach Stützengrün und zurück.

Natürlich machen wir unterwegs ein paar Fotohalte, damit Sie unseren Dampf-Sonderzug auch von außen betrachten können.

Über Mittag rollen wir mit unserem Bus in ca. 1,5 Stunden weiter nach Jöhstadt ins Osterzgebirge. Unterwegs sorgen wir für einen Mittagsimbiss, damit Sie sich gestärkt auf die zweite Dampfzugreise freuen können. Die 8 km lange Museumsbahn im Pressnitztal entstand in den 1990er Jahren fast aus dem Nichts. Sehr viel Arbeit und Mut gehörten dazu die Strecke am äußersten östlichen Rand Deutschlands wiederaufzubauen. Im Jahr 2000 waren 7,8 km der 750 mm Schmalspurbahn wiederhergestellt. Wir dampfen im Sonderzug von Jöhstadt nach Steinbach und zurück. Im Anschluss besuchen wir die moderne Fahrzeughalle, wo Sie weitere Details über diese sehr aktive Museumsbahn erfahren werden. Am späteren Nachmittag geht es mit unserem Bus zurück nach Annaberg. (F M A)

Dienstag, 14.09.        Erzgebirgische Aussichtsbahn & Bahnmuseum Schwarzenberg

Heutzutage verkehrt als Ersatz zum Bahnverkehr auf einer der schönsten Strecken durch das Erzgebirge nur noch ein öffentlicher Bus. Sie dürfen jedoch im Retter der Nebenstrecken Platz nehmen, welcher bis zuletzt hier unterwegs war. Der Schienenbus oder das Ferkeltaxi BR 772 rollt mit uns über die 26,7 km lange Strecke. Große Brücken und Viadukte überspannen tiefe Täler und unser Zug klettert über aussichtsreiche Höhen von Annaberg hinunter nach Schwarzenberg. Übrigens ist Schwarzenberg auch geschichtlich ein bemerkenswerter Ort. Er war nach dem Ende des 2. Weltkrieges für kurze Zeit unbemerkt und unbesetzt von den damaligen alliierten Truppen. Es bildete sich sogar eine eigene Regierung und der Autor Stefan Heym widmete dem Ort einen Roman.

Nach der Ankunft entdecken Sie das hübsche Bahnmuseum Schwarzenberg im ehemaligen Bahnbetriebswerk. Unter anderem befinden sich 3 Dampflok in den Hallen der Baureihen 58, 86 und 94.
Wir werden hier einen Mittagsimbiss einnehmen bevor Sie es sich wieder in unserem Schienenbus gemütlich machen. Noch einmal genießen Sie die aussichtsreiche Bahnstrecke auf dem Weg hinauf nach Annaberg-Buchholz. (F M A)

Mittwoch, 15.09.        Dampfzugerlebnis Fichtelbergbahn

239 Höhenmeter, 750 mm Schmalspurerlebnis, höchstgelegene Stadt Deutschlands. Das sind nur drei der Höhepunkte für die heutige Fahrt in unserem Dampf-Sonderzug. Kohlenduft steigt in die Nase, wenn die Fahrt in Cranzahl beginnt. Unser Sonderzug durchstreift grüne Wiesen und zuckelt durch hübsche Erzgebirgsdörfer. Natürlich darf auch der ein oder andere Fotohalt nicht fehlen. Durch einen dichten Wald schnauft die Dampflok ihrem Ziel empor, begleitet von einem kleinen Flüsschen, auf dessen anderer Uferseite bereits die Tschechische Republik beginnt. Der Kurort Oberwiesenthal liegt auf knapp 900 Meter. Hier befindet sich auch die Werkstatt und das Depot der Fichtelbergbahn. Natürlich werden wir einen Blick in die Werkstatt werfen und schauen, wie die Dampfloks instandgehalten werden. Nach einer Mittagspause fahren wir wieder in unserem Dampfzug hinunter nach Cranzahl. Von Cranzahl aus geht es in knapp 15 Bahnminuten wieder zurück nach Annaberg. (F A)

Donnerstag, 16.09.   Heimreise

Nach dem Frühstück endet unsere Erzgebirgsreise und Sie reisen wieder nach Hause. (F)

Wir haben im Rahmenprogramm zwei weitere kulturelle Punkte vorgesehen, die wir aufgrund der momentanen Corona-Einschränkungen noch nicht bestätigen können:

Einen Besuch im Erzbergwerk und im Bergwerkmuseum nur für unsere Gruppe außerhalb der normalen Öffnungszeiten.
Und ein Abend der Träume in der Manufaktur der Träume. Wir besuchen das spannende Museum außerhalb der Öffnungszeiten. Sie entdecken das erzgebirgische Kunsthandwerk, darunter Pyramiden, geschnitzte und gedrechselte Figuren, detailgetreue Puppenstuben, vielteilige Bergmannsaufzüge und natürlich auch Holzspielwaren wie liebevoll hergestellte Eisenbahnmodelle.

Deutschland, geführte Reise

Reisetermin
12. – 16. September 2021

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse ab Ihrem Bahnhof nach Annaberg-Buchholz und zurück
  • 4 x ÜN im ****-Hotel
  • alle Mahlzeiten wie beschrieben
  • alle beschriebenen Ausflüge, darunter:
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Museumsbahn Schönheide
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Pressnitztalbahn
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Fichtelbergbahn
  • Sonderzugfahrt über die erzgebirgische Aussichtsbahn
  • Bahnmuseum Schwarzenberg
  • Werkstattbesuch in Jöhstadt und Oberwiesenthal
  • exklusive Museumsbesuche für unsere Gruppe
  • ausführliches Informationsmaterial
  • Begleitung durch einen Mitarbeiter der Firma Gebr. Märklin
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter

Reisepreise pro Person

Clubmitglieder: DZ 1.290 €/ EZ 1.390 € Bitte bei Buchung den Club und die Mitgliedsnummer des Märklin Insider, Trix Profi oder LGB Clubs angeben

Reisepreise für Nicht-Mitglieder: DZ 1.360 € / EZ 1.460 €

Aufpreis Bahnhin- und -rückreise 1. Kl. 60

Bei den unterschiedlichen Programmpunkten kann es kurzfristig zu unvorhergesehenen Änderungen kommen wie zum Beispiel technische Probleme bei den Nostalgiefahrten. Natürlich bemühen wir uns dann um ein Ersatzprogramm oder um Ersatzfahrzeuge.

Teilnehmerzahl min. 18 max. 38 Personen Mindestteilnehmerzhal bereits erreicht!

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere ARB.

Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Bitte halten Sie Rücksprache mit uns vor der Buchung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.