Polnische Ostseeküste

Hansestädte, Museumsbahnen & Seepromenaden

Die polnische Ostseeküste mit den Städten Danzig und Sopot ist seit Jahrhunderten eine Kur- und Ferienregion. Die schöne Kombination von sehenswerten Städten und der herrlichen Natur an der Ostseeküste bringen jedes Jahr viele Urlauber in Polens Norden.

Sie besuchen die Hansestadt Stettin am Fluss Oder und Danzig an der Weichsel. Gerade Danzig ist eine der schönsten Städte an der Ostseeküste. Mit den historischen reich verzierten Häusern wird sie nicht umsonst Perle der Ostsee genannt. Eisenbahnromantik kommt auf, wenn Sie bei unseren Ausflügen zu den zwei Schmalspurbahnen unterwegs sein werden. Durch Wiesen und Wälder zuckelt die Pommernsche Kleinbahn. Und die Westpreußische Schmalspurbahn rollt mit Ihnen ins Mündungsgebiet der Weichsel. Eine Woche Kultur und Eisenbahn, was will man mehr!

Samstag, 29.August     Bahnanreise nach Stettin

Die historische Hauptstadt von Pommern begrüßt Sie mit offenem Herzen! Die Stadt wird oft dank der breiten sternförmigen Alleen mit Paris verglichen. Am Bahnhof werden Sie von unserem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen, der Ihnen während der ganzen Reise mit Rat und Tat zur Seite steht. Unser komfortabler Bus bringt Sie zum Hotel. Nach der Unterbringung im Hotel und einer Erholungspause treffen wir uns beim gemeinsamen Abendessen. 3 x ÜN in Stettin (A)

Sonntag, 30. August    Stettin an der Oder

Bei einem Rundgang entdecken Sie die Altstadt Stettins, die sich rund um den Heumarkt erstreckt. Besonders sehenswert ist das bedeutendste Bauwerk Stettins, das Schloss der Pommerschen Herzöge, mit dessen Bau 1346 begonnen wurde. Bis 1620 erhielt es seine heutige Form mit fünf Flügeln. Der Glockenturm am nördlichen Ende des schmalen Münzhofes verfügt über eine Aussichtsplattform mit Aussicht auf das Stadtzentrum, die Oder und den Hafen. Im großen Innenhof befindet sich der Uhrenturm mit einem originellen Zeitmesser aus dem Jahre 1693. Als Ziffernblatt dient ein Gesicht. Weiter besichtigen wir das Alte Rathaus, die St. Jakobi-Kathedrale, das Geburtshaus der Zarin Katharina der Großen. Sehenswert sind die beiden aus Sandstein gebauten Tore, das Königstor und das Berliner Tor. Bei einer Schifffahrt auf dem Fluss Oder lernen Sie die Stadt vom Wasser aus kennen. Danach empfiehlt sich ein Spaziergang an der Uferpromenade entlang und zu den Hakenterrassen mit den großen Treppen, Springbrunnen und Aussichtspavillons. Heute ist die 500 Meter lange Flaniermeile eine Visitenkarte der Stadt für die ankommenden Schiffe an der Oder. (F A)

Montag, 31. August     Museumsbahn Pommernsche Kleinbahn

Heute erwartet Sie ein spannender Ausflug zur Rewaler Museumsbahn. Die historische Schmalspurbahn befahren wir im eigenen Charterzug von Gryfice (Greifenhagen) nach Pogorzelica (Fischerkaten). Gemütlich zuckelt der Zug durch pommersche Ortschaften, die reich an architektonischen Denkmälern sind. Darunter vor allem der weit emporragende, weiß-rote Leuchtturm in Niechorze (Horst) oder die Trümmer einer mittelalterlichen Kirche in Trzesacz.

Dienstag, 01.09. Bahnfahrt nach Danzig

Nach dem Frühstück reisen Sie im Intercity in die freie Stadt Danzig. Am Nachmittag unternehmen wir einen ersten Kennenlernrundgang durch die Stadt. Die Innenstadt von Danzig hat im Zweiten Weltkrieg sehr unter Bombardements gelitten, sodass die Altstadt fast völlig zerstört wurde. Danzig wurde nach dem Krieg komplett neu und originalgetreu aufgebaut. Während des kurzen Stadtrundgangs sehen Sie das Stadtzentrum von Gdansk, unter anderem das Hohe Tor und das Goldene Tor.

Mittwoch, 02.09. Geschichtsträchtiges Danzig, Perle der Ostsee

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang über die Langgasse und den Langen Markt mit dem Neptunbrunnen zum Artushof. Sie fühlen sich in eine ferne Zeit zurückversetzt. Zum Wasser hin öffnet sich das Grüne Tor und unseren Blicken bietet sich die Lange Brücke über die Moltawa. Spätestens jetzt wird es einem klar, dass Danzig auf eine ruhmreiche Geschichte als Hansestadt zurückblickt. Hier sehen Sie auch das Hauptwahrzeichen der Stadt – das Krantor. Anschließend besuchen wir die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt. Die Städtchen Sopot/Zoppot und Gdynia/Gdingen bilden an der Danziger Bucht mit Danzig die sogenannte Dreistadt. In Sopot haben im 16. Jh. die wohlhabenden Danziger ihre Sommerresidenzen bauen lassen. Wir spazieren an der längsten Mole der Ostsee entlang, eine 516 Meter lange, hölzerne Seebrücke mit Gaststätten und Anlegemöglichkeiten für Ausflugsschiffe, die Visitenkarte Sopots. Nach der Rückkehr in Danzig genießen wir das gemeinsame Abendessen.

Donnerstag, 03.09. Ehem. Westpreußische Schmalspurbahn

Ursprünglich gab es ein 300 km langes, Schmalspurbahnnetz zwischen Danzig, Tiegenhof und Stutthof. Heute bietet die Schmalspurbahn Żuławska Kolej Dojazdowa noch die Möglichkeit der Zeitreise in einen Staat, den es nicht mehr gibt, Preußen. Genau hier lagen dessen westliche Provinzen. Sie fahren mit der Westpreußischen Kleinbahnen AG und genießen die faszinierenden Landschaften des Mündungsgebietes der Weichsel. Rückkehr nach Danzig.

Freitag, 04.09. Bahnfahrt auf die Halbinsel Hel

Unser heutiges Ziel ist die Halbinsel Hel. Die Reise zur Halbinsel beginnt im Dorf Reda, von wo wir den Zug nehmen. Gerade der zweite Abschnitt der Bahnstrecke führt auf einer schmalen Landzunge zum beliebten Ferienort Hel, wo noch einige Fischerhütten erhalten geblieben sind. Auf der Halbinsel besichtigen wir den Leuchtturm und die Robbenstation der Danziger Universität. Nach der Rückkehr nach Danzig genießen wir das Abschiedsabendessen.

Samstag, 05.09. Heimreise

Am Morgen treten Sie die Heimreise an, je nach Fahrplan bringt Sie unser Reiseleiter noch bis Posen, wo Sie dann den direkten EC nach Berlin erreichen.

Osteuropa, Polen, geführte Reise

Reisetermin 29.08. – 05.09.2020

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse von Ihrem Bahnhof der DB/SBB/ÖBB nach Polen und zurück
  • 3 x ÜN in Stettin, 4 x ÜN in Danzig
  • immer Frühstück und Abendessen
  • alle Eintritte und Führungen zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten
  • Schifffahrt auf der Oder
  • Bahnfahrt mit der historischen Rewaler Schmalspurbahn
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn “Żuławska Kolej Dojazdowa”
  • Bahn- und Schifffahrt zur Halbinsel Hel
  • durchgehende Reiseleitung ab Stettin bis Posen
  • Reiseinformationen

Reisepreise pro Person DZ 1.390 € / EZ 1.590 €

Aufpreis Bahnfahrt 1. Klasse bis Stettin und ab Posen 130 €

Teilnehmerzahl min. 20 max. 30 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere ARB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.