Buchung - Service & Information
+49 (0) 7652 917581 Montag - Freitag von 8.00 - 18.00 Uhr

Reisefinder

 
von 990 bis 7390

Volldampf im Waldviertel und im böhmischen Kanada - 6 Tage

PDF Drucken
Termin:
27.04.2022 - 02.05.2022
Preis:
ab 1890 € p.P.

Zauberhaftes Waldviertel
Volldampf auf schmaler und normaler Spur im Waldviertel und im böhmischen Kanada

Ein Mekka für Bahnfreunde und Genießer ist das Waldviertel. Weitbekannt ist es für das Handwerk. Und natürlich für die historischen Eisenbahnen. Von Gmünd aus dampfen wir auf zwei Streckenabschnitten die Züge entlang. Vor allem der Waldviertler Semmering nach Groß-Gerungs ist mit bis zu 28 Promille Steigung ein echtes Schmalspurbahnerlebnis. Bei unserer Fahrt wird der Zug in Doppel-Dampftraktion gezogen. Wir haben auf beiden Streckenästen einen Sonderwagen nur für unsere Gruppe.
Steil aufwärts geht es auch auf unserer nächsten Dampfzugtour, auf der für den Personenverkehr stillgelegten Strecke von Schwarzenau über Zwettl nach Waldhausen. Bis zu 29 Promille klettert die Dampflok mit Ihnen durch die Wälder hinauf und hinunter.
Ein Bahn- und Naturhöhepunkt ist zuletzt die Schmalspurbahn von Jindřichův Hradec (Neuhaus) in Südböhmen. Durch das böhmische Kanada dampft unser Sonderzug auf 760 mm breiten Spur durch Wälder und an Seen vorbei.
Der Genuss kommt im Waldviertel nicht zu kurz. Unser Hotel ist bekannt für seine gute Küche.

Mittwoch, 27.04. Bahnanreise nach Linz
Mit dem ICE oder Railjet reisen Sie in nach Linz an der Donau. Das Hotel liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs.
Stadtrundgang durch die Linzer Altstadt. Abendessen. (A)

Donnerstag, 28.04. Linzer Lokalbahn und Stahlwerk voestalpine
Am Morgen fahren wir mit der Stadtbahn nach Kirchberg. Dort erwartet uns der liebevoll renovierte Elektro-Triebwagen ET 22 105 der Linzer Lokalbahn aus dem Jahr 1921. Mit ihm rollen wir auf der Strecke der Lokalbahn nach Niederspaching und zurück nach Eferding. Dazwischen unternehmen wir mit dem ET 22 106 eine weitere Fahrt nach Neumarkt.
Heute Nachmittag oder morgen Vormittag besuchen wir die Stahlwelt von voestalpine in Linz. Wir besichtigen zunächst die Ausstellung und unternehmen anschließend eine spannende Tour durch das Werksgelände des großen Stahlherstellers.
Am Abend entdecken Sie Linz von oben. Mit dem historischen Straßenbahnwagen klettern wir auf den Pöstlingsberg auf einer der steilsten Adhäsions-Schmalspurbahnstrecken Europas. (F A)

Freitag, 29.04. Fahrt ins Waldviertel
Das Waldviertel liegt ca. 1,5 Stunden mit dem Bus entfernt von Linz. Leider muss man mit dem Zug einen großen Umweg fahren, so dass wir heute eine Busfahrt ins Waldviertel unternehmen. Auf dem Weg in den Norden entdecken Sie dabei die hübsche Stadt Weitra. Hier machen wir eine Pause und schauen uns im Renaissanceschloss das Biermuseum an, denn Weitra ist eine der ältesten Brauereistädte Österreichs.
Im schönen Romantik Hotel Stern in Gmünd sind wir zu Gast für die nächsten drei Tage. Für das gute Essen ist der "Stern“ weit über seine Region hinaus bekannt. (F A)

Samstag, 30.04. Dampferlebnis Waldviertler Schmalspurbahn & Museumsbahn Lokalbahn Zwettl
Heute stehen wir voll unter Dampf. Mehr geht fast nicht.
Am Morgen raucht es im Bahnhof der Waldviertler Schmalspurbahn, denn es ist großer Dampftag. Der Dampfzug, bei dem wir je nach Gruppengröße ein bis zwei Sonderwagen für uns haben werden, hat vorne und hinten eine Dampflok. Als "Sandwich“ dampft er zunächst die 760 mm schmale Bahnstrecke nach Litschau hinauf. Vorbei an den Glasspielen in Alt-Nagelberg steigt der Zug durch Wälder und an Seen vorbei zum Endbahnhof. Nach einer kurzen Pause dampfen wir zurück nach Gmünd. Individuelle Mittagspause in Gmünd.
Am frühen Nachmittag geht der Dampfspaß weiter. Nun haben wir eine Doppel-Dampftraktion vor unserem Zug. Es ist eine der schönsten Schmalspurbahnstrecken. Vorbei an der Bierstadt Weitra holt der Zug weit aus, um den sogenannten Waldviertler Semmering zu erklimmen. Beide Dampfloks haben viel zu tun, um den langen Zug den Berg hinaufzuziehen, bis Groß-Gerungs erreicht ist.
Eine kurze Busfahrt bringt uns hinüber nach Schwarzenau. Im Bahnhof erwartet Sie dieses Mal unser eigener Dampf-Sonderzug. Der Lokalbahnverein Zwettl betreibt die für den Personenverkehr stillgelegte Strecke zwischen Schwarzenau - Zwettl und Waldhausen. Knappe 50 km Dampferlebnis auf Normalspur liegen vor uns! Schon kurz nach der Abfahrt steigt die Strecke steil an und unsere Dampflok aus dem Jahr 1919 muss all ihre Kraft aufbieten, um den Zug den Berg hinaufzuziehen. Nach Überqueren des höchsten Punktes schlängelt sich der Zug über Wiesen hinab und durch den Teufelsbogen bis nach Zwettl.
Wir dampfen gleich weiter über das imposanteste Bauwerk der Strecke, den Kamptalviadukt. Es geht wieder etwas aufwärts. Mit bis zu 21 Promille klettert der Zug durch Wälder bis der heutige Endpunkt der Strecke Waldhausen erreicht wird. Waldhausen ist der Grund, warum die Strecke noch nicht komplett stillgelegt wurde. Ein großes Sägewerk sorgt für häufig verkehrende Holzzüge nach Schwarzenau.
Die Lok setzt um und wir dampfen zurück nach Zwettl zum Heizhaus. Ein langer Eisenbahntag wird mit einem leckeren Büffet im Heizhaus des Vereins abgerundet. Anschließend Busrückfahrt nach Gmünd. (F A)

Sonntag, 01.05. Schmalspurbahn in Südböhmen
Böhmisches Kanada wird die Region um Jindřichův Hradec (früher Neuhaus) genannt. Tiefe Wälder und Seen geben der Region hier in Südböhmen in Tschechien den Charakter Kanadas im Kleinen. Hier sind allerdings keine riesigen Züge unterwegs, sondern eine beeindruckende Schmalspurbahn, natürlich auch in der 760 mm Spurweite. Sagenhafte 123 km Schmalspurbahnabenteuer groß ist das Bahnnetz!
Geplant war zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Verbindung der Strecke aus dem österreichischen Litschau, wo Sie mit der Waldviertler Schmalspurbahn am Tag zuvor waren, mit der damals genannten Neuhauser Schmalspurbahn zu verbinden. Leider kam der erste Weltkrieg dazwischen. Wir genießen diese herrliche Fahrt durch das böhmische Kanada und dampfen durch Wälder und an vielen Seen und Teichen vorbei.

Wir befahren einen Teil der Bahnstrecke von Jindřichův Hradec aus. Abends fahren wir wieder zurück nach Gmünd. Abschlussabendessen.

Montag, 02.05. Heimreise
Bustransfer zu einem Bahnhof, von dem Sie aus mit dem ICE oder Railjet wieder nach Hause reisen können.

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt in der 2. Klasse ab Ihrem Bahnhof nach Linz und zurück
  • 2 x ÜN im *** -Hotel in Linz
  • 3 x ÜN im ****-Hotel in Gmünd
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Sonderzugfahrt mit dem Nostalgie Elektro-Triebwagen auf der Linzer Lokalbahn
  • Sonderzugfahrt im Nostalgie-Triebwagen der Pöstlingsbergbahn
  • Dampfzugfahrt auf der Waldviertler Schmalspurbahn im Sonderwagen
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Lokalbahn Zwettl
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Schmalspurbahn von Jindřichův Hradec in Südböhmen
  • Stadtrundgang durch Linz
  • Besuch bei voestalpine
  • Bustransferfahrten wie beschrieben
  • Informationsmaterial
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter

Teilnehmerzahl: mind. 20, max. 30 Personen

Wir haben eigene Sonderzüge, bzw. Sonderwagen nur für unsere Gruppe! Somit hat jeder genug Platz zum Filmen und Fotografieren!

Corona Einreiseregeln:
Aufgrund der kurzfristigen wechselhaften Entscheidungen der Länder, erhalten Sie rechtzeitig vor der Buchung die aktuell geltenden Einreiseregeln. Gerne informieren wir Sie natürlich auf Anfrage über die aktuell geltenden Bedingungen.

27.04.2022 - 02.05.2022 | 6 Tage
AT-Goldener Stern
 
  • AT-Goldener Stern, Doppelzimmer
    1890 €
  • AT-Goldener Stern, Einzelzimmer
    1990 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Eigenanreise
    -120 €
  • Bahnfahrschein 1. Klasse
    120 €

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere ARBs.

Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Bitte halten Sie Rücksprache mit uns vor der Buchung.