Museumsbahn Fladungen - Mellrichstadt Rhönbähnle © wikipedia

Barockstadt Fulda & Dampf-Museumsbahn durch die Rhön

Langsam wird es doch wieder Zeit, seinen Blick zu weiten. Und was gibt es Schöneres als mit anderen Reisefreunden/innen sich in einen Dampfzug zu setzen und das Schnaufen, Pfeifen und Dampfen der Lok gemeinsam zu erleben? Bei dieser Reise nach Fulda und in die Rhön entdecken Sie gleich zwei Museumsbahnen, die Ihre Lok extra für uns anheizen. Nur für unsere kleine Gruppe dampfen wir durch die schöne Rhön- und Spessartlandschaft.

Die Rhön liegt mitten in Deutschland und war lange Zeit die Grenzregion zwischen den beiden deutschen Ländern. Wenn wir hoch hinauf auf der Hochrhönstraße unterwegs sein werden, verstehen Sie, warum die Rhön auch Land der offenen Fernen heisst. Von der Hochebene auf über 800 Meter schweift der Blick weit bis in den Thürninger Wald.

Die Barockstadt Fulda bietet einige kulturelle Perlen allen voran das Schloß und der Dom. Viele Fachwerkbauten bestimmen das Stadtbild im alten Teil der Stadt. Genau dort wohnen Sie, im hübschen, modernen und gemütlichen Viersternehotel. Da lässt es sich gut aushalten und abends können Sie noch einen Bummel durch die Stadt unternehmen.

Wir haben zwei Sonderzüge nur für unsere kleine Gruppe angemietet.

Donnerstag, 15.10. Anreise – Fulda

Bahnfahrt im ICE/IC ins zentrale Deutschland nach Fulda. Mitten in der Altstadt liegt Ihr Zuhause mit dem modernen Viersternehotel. Vor knapp 5 Jahren gebaut bietet es den Komfort, den man sich von einem modernen Stadthotel wünscht.

Am Nachmittag entdecken Sie die vielfältige Barockstadt Fulda. Das mächtige Stadtschloss, verschiedene Kirchen und der Dom, Adelspalais, Parks und Gärten aus dem 18. Jahrhundert bilden das zentrale und kompakte Stadtviertel. Die mittelalterliche Altstadt und die moderne Innenstadt liegen nahe beieinander und machen den Aufenthalt in der Barockstadt gemütlich.

Das Abendessen genießen wir im Hotelrestaurant, welches sich durch die ausgezeichnete Küche einen Namen in der Stadt gemacht hat. (A)

Freitag, 16.10. Rhönrundfahrt & Dampfbahn Emma

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus in die Rhön hinein. Bald werden Sie erfahren, warum das Mittelgebirge den Beinamen “Land der offenen Fernen” hat. Auf der Hochrhön auf einer Höhe von etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel fährt man fast über eine Ebene mit zahlreichen meist unbewaldeten Weideflächen auf denen man öfter auch das bekannte Rhönschaf zu sehen bekommt. Sie haben einen beeindruckenden Fernblick über die Rhön und in das Saaletal, das Grabfeld, zu den Gleichbergen und zum benachbarten Thüringer Wald. Unterwegs legen wir einen Halt für ein typisches Mittagessen. Danach fahren wir weiter nach Bad Orb.

Hier unternehmen wir eine Sonderfahrt mit Dampfbahn Emma. Die frühere Bad Orber Kleinbahn war eine Normalspurstrecke, die 1995 eingestellt wurde. Vor allem zwei Bahnenthusiasten ist es zu verdanken, dass heute wieder eine Eisenbahn zwischen Bad Orb und Wächtersbach rollt. Die Bahnstrecke wurde als 600 mm schmale Bahn umgespurt und eine Museumseisenbahn eingerichtet. Wir dampfen mit der Kleinbahn auf der 7 km langen Strecke durch die Spessartlandschaft nach Wächtersbach und wieder zurück.

Anschließend fahren wir zurück nach Fulda, wo wir uns zum Abendessen wieder im Hotelrestaurant treffen werden. (F M A)

Samstag, 17.10. Rhönbähnle & Freilichtmuseum

Früher gab es in und rund um die Rhön viele Bahnstrecken. Doch die dünne Besiedelung und der fehlende Wille brachte den meisten Bahnstrecken das Aus und sie wurden stillgelegt und abgebaut.

Von Fladungen im Drei-Bundesländereck Hessen – Bayern – Thüringen gibt es noch ein Überbleibsel aus der guten alten Eisenbahnzeit. Das sogenannte Rhönbähnle verbindet Fladungen mit Mellrichstadt. Die 1889 eröffnete Bahnstrecke durfte nicht einmal ihr 100-jähriges erleben. 1987 war es vorbei mit dem Bahnverkehr im Streutal. Doch zum Glück engagierten sich hier ebenfalls Bahnfreunde und es dauerte nur 8 Jahre bis das erste Teilstück als Museumsbahn wiedereröffnet wurde.

Wir dampfen in unserem eigenen Sonderzug von Fladungen bis Mellrichstadt und zurück.
36 Kilometer Dampfzugspaß pur!

Busrückfahrt nach Fulda und Abschiedsabendessen im Hotelrestaurant. (F M )

Sonntag, 18.10. Vormittagsprogramm und Heimreise

Am Vormittag besichtigen wir noch eine weitere Sehenswürdigkeit. Aufgrund der noch momentan bestehenden Corona-Einschränkungen konnten wir uns noch nicht genau festlegen, was möglich sein wird. Am frühen Nachmittag reisen Sie wieder nach Hause. (F)

Deutschland, geführte Reise

Reisetermin
15. – 18. Oktober 2020

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt ab Ihrem Bahnhof der DB/SBB/ÖBB/NS nach Fulda und zurück 2. Klasse
  • 3 x ÜF im ****- Hotel
  • Mahlzeiten wie beschrieben
  • Dampfzugfahrt mit der Dampfbahn Emma im eigenen Sonderzug
  • Dampfzugfahrt mit dem Rhönbähnle Fladungen – Mellrichstadt und zurück im eigenen Sonderzug
  • Stadtrundgang durch die Fuldaer Altstadt
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter

Reisepreis pro Person

DZ 990 € / EZ 1.090 €

Aufpreis Bahnfahrt 1. Klasse für Hin- und Rückreise 60 €

Teilnehmerzahl min. 12 max. 24 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere AGBs.

Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Bitte halten Sie Rücksprache mit uns vor der Buchung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.