Exklusive Sonderzugreise mit der stärksten Dampf-Zahnradlok Europas

Wir haben drei eigene Sonderzüge nur für unsere Gruppe! Somit hat jeder genug Platz zum Filmen und Fotografieren und einen garantierten Fensterplatz!

Die HG 4/4 – Stärkste Meterspur-Dampflok Europas

Die HG 4/4 ist der neue Star am Furkapass. Die Dampflok fuhr nie in der Schweiz, sondern in Vietnam. Sie wurde 1923 in Winterthur gebaut und 1990 aus Vietnam zurückgeholt. Nach der erfolgten Restaurierung ist sie die stärkste Meterspur-Dampflokomotive Europas.

Alleine der Klang der Lok wird sie begeistern, Musik in den Ohren eines jeden Eisenbahnfans. Unsere Sonderfahrt führt über die komplette Strecke von Realp bis Oberwald und wieder zurück.

Per Zahnrad und unter Volldampf ist dies ein wunderschönes Schauspiel, wenn der Zug durch die zauberhafte Alpenszenerie raucht und pfeift und Murmeltiere dabei zuschauen.

In Realp setzt sich unser Sonderzug in Bewegung und fährt durch Tunnels und über die berühmte Steffenbachbrücke langsam zum Pass hinauf. Von 1.546 m bis zur Station Furka auf 2.163m ist es ein steiler Weg, der der Dampflok und seinem Personal alles Können abverlangt. Mindestens 5 Stunden Schmalspurdampferlebnis!

Sie erleben die Dampfbahn Furka hautnah und besuchen auch das Depot und die Werkstatt der Bahn.

Dampf-Sonderzug am Brienzersee entlang an den Fuß des Grimdelpasses

Ein weiterer Leckerbissen ist die Dampfzugfahrt am grünen Brienzersee entlang auf der Meterspurbahn von Interlaken über Meiringen bis nach Innertkirchen, am Fuße des Grimselpasses.

Nostalgie-Sonderfahrt mit HG 4/4 über den Oberalp

Ohne Dampf, jedoch auch nostalgisch ist unsere letzte Sonderzugfahrt über den Oberalppass. Jahrzehntelang fuhren die HGe 4/4 E-Loks, auch Balkonloks genannt bei der Furka-Oberalpbahn zwischen Brig und Gletsch und Disentis. Sie erleben diese Nostalgiefahrt von Andermatt aus bis nach Disentis und zurück.

Mehr Nostalgieerlebnis auf Meterspurbahnen in den Alpen geht wohl nicht.

Begleitet wird die Reise von einem Mitarbeiter der Firma Märklin, vorgesehen ist der Produktmanager für LGB, Andreas Schumann.

Die Dampflok HG 4/4 der Furkabahn bringt LGB gerade heraus. Es wird ein wunderschönes Modell werden, bei dem man alle Details dieser faszinierenden Lok sehen kann.

Orginal & Modell

Die Firma LGB, Lehmann Garten Bahn von Märklin bringt diese starke Dampflok der Dampfbahn Furka heraus.  Die Auflage ist limitiert auf nur 399 Exemplare, also ein echtes Sammlerstück. Wir wussten bereits seit 2 Jahren davon und haben daher extra in diesem Jahr auch die passende Reise dazu organisiert. Somit können Sie bei unserer Reise schon einmal mit der stärksten Zahnraddampflok Europas fahren, bevor Sie dann das Modell in Ihren Händen halten können. Weitere Infos zur LGB Dampflok finden Sie hier unter dem Link LGB Dampflok HG 4/4

Samstag, 12.09. Bahnanreise nach Interlaken

Im ICE/EC reisen Sie nach Interlaken am Thuner- und Brienzersee gelegen. Sie wohnen im gemütlichen gemütlichen ***-Hotel in Interlaken beim Bahnhof. (A)

Sonntag, 13.09.  Dampf am Brienzersee & Pässefahrt

Am Bahnhof in Interlaken dampft die G ¾ 208 der ehemaligen Brünigbahn. Sie zieht unseren Sonderzug am Ufer des Brienzersees entlang nach Meiringen. Hier beginnt die kleine, landschaftlich schöne Bahnstrecke der MIB, Meiringen – Innertkirchen Bahn. Die Fahrt führt an der Aare entlang zu den Grimselwerken nach Innertkirchen. Am Bahnhof wartet dann der Bus und bringt uns steil hinauf über den Grimselpass nach Gletsch. Im altehrwürdigen Restaurant Glacier du Rhone nehmen wir eine kleine Stärkung ein. Danach überqueren wir den nächsten Pass und rollen über die Furka hinüber nach Realp und Andermatt. Im modernen Viersternehotel Radisson wohnen Sie die nächsten Tage. Abendessen. (F A)

Montag, 14.09.            Unter Volldampf zum Rhônegletscher

Am Morgen geht es mit dem Regelzug nach Realp. Hier dampft unsere HG 4/4 vor dem Märklin-LGB-Sonderzug. Die wunderschöne Fahrt den grünen Furkapaß hinauf beginnt. Nach dem höchsten Bahnhof Furka geht es ins Dunkel des 1.874 m langen Furkascheiteltunnel. Bei Belvedere zeigt der Rhônegletscher seine untergehende Pracht. Steil geht es hinunter nach Gletsch. Es wird eng und mit Hilfe eines Kehrtunnels gelangt der Zug weiter hinunter. Tief unten brodelt die Rhône in ihrem Bachbett und bald erreicht unser Club-Sonderzug Oberwald im sonnigen Goms. Nach einer Mittagspause dampfen Sie wieder mit unserem Sonderzug zurück nach Realp. Unterwegs machen wir ein paar Fotohalte und Scheinanfahrten; so dass Sie diese außergewöhnliche Fahrt auch auf Ihre Kamera bannen können. Von Realp gelangen wir dann im Sonderzug, gezogen von der elektrischen HGe 4/4 nach Andermatt. (F A)

Dienstag, 15.09. Nostalgie-Bahnfahrt am Oberalppass

Von Andermatt aus überwindet der Zug in vielen Kehren den Höhenunterschied von über 600 Meter auf den 2.033 Meter hohen Oberalppass. Alleine die herrliche Aussicht hinunter ins Urserental begeistert jeden. Oben angekommen plätschert bald danach rechterhand der Vorderrhein, denn hier oben in der Nähe des Passes entspringt der Rhein. Unser Sonderzug wird gezogen von der sogenannten Balkonlok, der roten HGe 4/4, die dem Verein MGB Historic gehört. Dies war die E-Lok, die 1981 die letzten Glacier Express Züge noch über die alte Bahnstrecke am Furkapass gezogen hatte. Wir fahren in unserem Nostalgiezug den Vorderrhein folgend hinunter ins Klosterdorf Disentis. Nach einer Mittagspause rollen wir im Sonderzug diese eindrucksvolle Bahnstrecke zurück nach Andermatt. (F A)

Mittwoch, 16.09.                   Heimreise

Nach dem Frühstück fahren Sie mit der Matterhorn Gotthard Bahn durch die Schöllenenschlucht nach Göschenen und reisen über die Gotthard Nordrampe hinunter nach Erstfeld. Von dort geht es im Schnellzug wieder nach Hause. (F)

Die Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen nur bedingt geeignet. Bitte halten Sie Rücksprache mit uns vor der Buchung.

Wir haben einen eigenen Sonderzug nur für unsere Gruppe! Somit hat jeder genug Platz zum Filmen und Fotografieren und einen garantierten Fensterplatz!

Schweiz, geführte Reise

Reisetermin 12. – 16.09.2020

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt in der 2. Klasse ab Ihrem Bahnhof nach Interlaken und von Andermatt zurück
  • 1 x ÜN im ***-Hotel in Interlaken
  • 3 x ÜN im ****-Hotel in Andermatt
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Dampf-Sonderzugfahrt Interlaken – Innertkirchen
  • Dampf-Sonderzugfahrt auf der Furkadampfbahn Realp – Oberwald – Realp
  • Nostalgie-Sonderzugfahrt Andermatt – Disentis und zurück
  • Postbusfahrt über den Grimsel und Furkapass
  • Besichtigung des Depots und Werkstätte der Dampfbahn Furka
  • Informationsmaterial
  • Reisebegleitung durch einen Mitarbeiter der Firma Märklin, vorgesehen Andreas Schumann, Produktmanager LGB
  • Reiseleitung durch Bahnreisen Sutter, vorgesehen Gregor Sutter

Reisepreis pro Person

Clubmitglieder (Märklin Insider, Trix oder LGB Club) DZ 1.890 € / EZ 2.150 €

Nicht-Mitglieder DZ 1.990 € / EZ 2.260 €

Aufpreis Bahnhin- & -rückreise 1. Klasse 120 €

Aufgrund der neuer DB-Tarifbestimmungen liegt der Reisepreis bei Buchung ab 01.04.2020 um 80 € höher!

Teilnehmerzahl: mind. 30, max. 40 Personen

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: Absage der Reise bis 1 Monat vor Reisebeginn, siehe unsere ARB.

Wir haben drei eigene Sonderzüge nur für unsere Gruppe! Somit hat jeder genug Platz zum Filmen und Fotografieren und einen garantierten Fensterplatz!

Orginal & Modell

Die Firma LGB, Lehmann Garten Bahn von Märklin wird diese starke Dampflok der Dampfbahn Furka herausbringen.  Das sehr schöne Modell wird 2020 rechtzeitig zu unserer Reise mit dem Orginal heruasgebracht. Die Auflage ist limitiert auf nur 399 Exemplare, also ein echtes Sammlerstück. Wir wissen bereits seit zwei Jahren davon und haben daher in diesem Jahr auch die passende Reise dazu organisiert. Somit können Sie bei unserer Reise schon einmal mit der stärksten Zahnraddampflok Europas fahren, bevor Sie dann das Modell in Ihren Händen halten können. Weitere Infos zur LGB Dampflok finden Sie hier unter dem Link LGB Dampflok HG 4/4