RhB Inside- Exklusive Bahn-Studienreise zur Rhätischen Bahn

Thema 2020: Traumberuf?!: Lokführer bei der Rhätischen Bahn

Unsere Reisen „Rhätische Bahn Inside“ gewähren Ihnen einen Blick hinter die Kulissen einer Bahngesellschaft.

Die RhB ist die Kantonsbahn von Graubünden und hat ein rund 385 km großes Meterspurnetz. 1.500 Mitarbeiter kümmern sich um das Bahngeschehen, halten 115 Tunnels und 612 Brücken instand und sorgen sich um die rund 10 Millionen Fahrgäste.

290 Lokführer/innen bringen Güter und Personen pünktlich ans Ziel.

Doch wie wird man Lokführer/in bei der Rhätischen Bahn? Ist das einfach nur ein Job wie jeder andere? Oder weiterhin ein Traumberuf? Gibt es spezielle Herausforderungen an das Berufsbild, wenn man täglich Züge durch das Hochgebirge auf bis zu 2.250 Meter führt?

Wie ist das im Winter und im Sommer? Wie hat sich das „Lokführen“ verändert im Gegensatz zu früher? Ist es heute nur etwas mehr als ein „Computerspiel“ oder noch eine echte Herausforderung?

Auf Fragen wie diese geben wir Ihnen in diesen 4 Tagen Antworten.

Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Ausbildung und den Beruf des Lokführers. Die Zugsicherungssysteme und wichtigsten Signale werden erklärt und voraussichtlich dürfen Sie auch selbst einmal Lokführer spielen, wenn wir den Zugsimulator bei der RhB besuchen.

Bei soviel Theorie kommt auch die Praxis nicht zu kurz:

Bahnsonderfahrt mit dem Fliegenden Rhätier

Zwei Bahnfahrten führen Sie hinauf in die Bergwelt Graubündens. Gemütlich im rustikalen Speisewagen genießen wir das Abendessen auf der ersten Bahnstrecke des Kantons von Landquart nach Davos, nur für unsere Gruppe.

Auf einer Sonderfahrt im historischen Triebwagen Abe 4/4, dem Fliegenden Rhätier , ebenfalls nur für unseren kleinen Teilnehmerkreis, haben Sie die Gelegenheit dem Lokführer über die Schulter zu schauen, während wir durch den Schweizer Grand Canyon, der Rheinschlucht rollen.

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Bahntage bei der Rhätischen Bahn in der Schweiz! Und erfahren Sie mehr über den Traumberuf Lokführer.

Donnerstag, Tag 1       Bahnanreise nach Graubünden

Bahnfahrt von Ihrem Bahnhof der DB/ÖBB/SBB/NS nach Graubünden. Ganz in der Nähe des Bahnhofs liegt unser gemütliches und symphytisches Dreisternehotel.

Einführungsvortrag vorgesehen eines RhB Mitarbeiters zum Thema Lokführerausbildung bei der RhB. Gemeinsames Abendessen. (A)

Freitag, Tag 2     Lokführerausbildung bei der Rhätischen Bahn

Nach dem Frühstück fahren wir nach Landquart zur Zentrale der RhB. Hier erhalten Sie weitere Infos zum Thema Lokführer. Was sind die Einstellungskriterien? Welche Signale sind am wichtigsten? Wie ist die Übermittlung zwischen Lok und Betriebszentrale? Wie lange dauert die Ausbildung? Geplant ist zudem der Besuch des Loksimulators.

Am Spätnachmittag machen wir es uns in der „rollenden Dorfbeiz“, dem Stiva Retica gemütlich. Der rustikale Speisewagen wird extra für uns an den Regelzug nach Davos und zurück angehängt. Wir fahren durch den shcönen Prättigau hinauf in den Sportort Davos und zurück. Wähhrend der Fahrt erhalten Sie ein passendes Abendessen. (F M A)

Samstag, Tag 3   Mit Lokführerblick im Fliegenden Rhätier durch die Rheinschlucht

Von Landquart aus fahren wir in unserem Sonderzug nach Disentis. Der fliegende Rhätier, Abe 4/4 ist der letzte seiner Bauart. Mit seinen stolzen 81 Jahren war er 1939 der schnellste auf der Strecke. Als Leichtmetallbau-Triebwagen „flog“ er mit 65 km/h über das Netz der RhB.

Wir dürfen die fahrt durch die atemberaubende Rheinschlucht, dem Schweizer Grand Canyon genießen. Dabei können Sie auch dem Lokführer über die Schultern schauen und darauf achten, was Sie am tag zuvor alles erfahren und gelernt haben. Unterwegs machen wir einen halt in Ilanz und besichtigen das neu umgebaute Bahngelände und voraussichtlich den Bahnmeisterstützpunkt.  Abendessen im Hotelrestaurant. (F A)

Sonntag, Tag 4, Ausflug und Heimreise

Am Morgen unternehmen wir noch einen Ausflug bevor Sie gegen Mittag wieder nach Hause aufbrechen. (F)

Schweiz, geführte Reise

Reisetermine

Leider müssen wir diese Reise absagen, da die Rhätische Bahn kurzfristig beschlossen hatte, keine betriebsfremden Personen aufgrund der Auswirkungen der Corona Pandemie auf Ihr Gelände zu lassen. Wir planen diese Reise im nächsten November 2021 nachzuholen. Es tut uns sehr leid, doch  selbstverständlich können wir die  Vorsichtsmaßnahmen der RhB nachvollziehen. Der Mitarbeiterschutz hat natürlich Vorrang.

Reiseleistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse ab Ihrem Bahnhof der DB/NS/ÖBB nach Graubünden und zurück
  • 3 x Übernachtung mit Frühstück im ***-Hotel
  • 2 x Abendessen im Hotelrestaurant
  • 1 x Abendessen in der rollenden Dorfwirtschaft nach Davos und zurück
  • 1 x Mittagessen am Tag 2
  • Vorträge, Besichtigungen zum Thema Lokführer bei der RhB
  • Sonderfahrt im Triebwagen Fliegender Rhätier durch die Rheinschlucht
  • Reisebegleitung durch einen Mitarbeiter der Firma Märklin
  • Reisebegleitung durch Bahnreisen Sutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.