Die Waldviertelbahn im Nordosten Österreichs ist ein Geheimtipp für Eisenbahnfreunde. Nachdem der neue Bahnhof, ein stolzer Bau für eine kleine Schmalspsurbahn im vergangenen Jahr eröffnet wurde, fährt nun ab diesem Jahr eine zweite Dampflok auf dem Netz der Bahn. Eindrücklich wird die Fahrt auf dem Waldviertler Semmering sein, wenn die Dampflok die steile Rampe hinaufdampfen kann.

Hier ein Zitat der NÖVOG, dem Betreiber der Waldviertelbahn zur Instandsetzung der Dampflok Mh 4:

Ab der Saison 2016 ist die

Dampflok Mh 1 der Waldviertelbahn, copyright Peter Daum

Dampflok Mh 1 der Waldviertelbahn, copyright Peter Daum

Waldviertelbahn mit der generalsanierten Dampflokomotive Mh.4 um eine weitere Attraktion reicher. Am 26. November fand die erste Probefahrt statt. „Die Sanierung der Mh.1 war bereits ein voller Erfolg – die Dampflokomotive ist jährlich ein Anziehungspunkt für tausende Touristen. Wir haben uns daher entschieden, die 110 Jahre alte Mh.4 in einer Arbeitszeit von acht Monaten ebenfalls einer Generalsanierung zu unterziehen und sie wieder fit für die Schiene zu machen. Dabei wurde die alte Dame komplett in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend in mühevoller Kleinstarbeit wieder zusammengebaut. Die generalsanierte Dampflokomotive wurde nun per Tieflader ca. 600 Kilometer von Meiningen zurück nach Gmünd gebracht, wo wir nun Probefahrten durchführen werden“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
„Bereits 2012 und 2013 haben wir die Mh.1 im Dampflokwerk Meinigen umfassend sanieren lassen. Die Mh.4 war seit 2005 nicht mehr fahrtauglich und wurde nun ebenfalls zur Generalsanierung ins Dampflokwerk gebracht, damit sie ab der nächsten Saison unseren Fahrgästen zur Verfügung stehen kann. Zu allererst mussten Kessel, Zylinder und Dampfsammelkasten neu gebaut und parallel dazu viele Komponenten neu aufgearbeitet werden“, erklärt NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.
Die Waldviertelbahn punktet bei ihren Gästen vor allem mit Themenfahrten sowie mit ihren Nostalgiefahrten. „Das Angebot der Waldviertelbahn wird ausgezeichnet angenommen, das belegen die hervorragenden Fahrgastzahlen. Sie hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Publikumsmagneten und damit zu einem wesentlichen touristischen Impulsgeber für die Region entwickelt. Mit der neu sanierten Mh.4 haben wir ein weiteres Highlight für die Besucher der Waldviertelbahn zur Verfügung. Die Dampflokomotive werden wir offiziell im Rahmen eines Festaktes am 16. Mai begrüßen“, so Wilfing.

Quelle: NÖVOG

 

P.S. Die Märklin Clubreise im Herbst in Zusammenarbeit mit Bahnreisen Sutter führt auch zur Waldviertelbahn einschl. einer Sonderzugfahrt mit der Mh4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.